Mo, 12.10.2020 13° C Text vorlesen (ReadSpeaker) Suche Schlie?en Men¨¹Schlie?en

¨¹bergang Kita-Schule in L¨¹beck

Die Hansestadt L¨¹beck und das Schulamt der Hansestadt L¨¹beckarbeiten seit langem am ¨¹bergang von der Kindertagesst?tte zur Schule zusammen. Gemeinsam setzen sie sich daf¨¹r ein, Kindern einen guten Start in die schulische Laufbahn zu erm?glichen und so die Weichen f¨¹r einen erfolgreichen Bildungsweg zu stellen.

Aus dem 2015 beendeten Modellprojekt "Gemeinsam ankommen" entwickelten sich die Kooperationen zwischen Grundschulen und Kinderg?rten weiter. Zahlreiche Kindertagesst?tten und Grundschulen schlossen eine entsprechende Kooperationsvereinbarung.

Nachfolgend finden Sie Information zum vorangegangenen Modellprojekt "Gemeinsam ankommen".

"Gemeinsam ankommen"

Der ¨¹bergang Kita-Grundschule betrifft eine wichtige Etappe in der Kindesentwicklung: Verl?uft der ¨¹bergang erfolgreich, hat das Kind g¨¹nstige Voraussetzungen f¨¹r den nachfolgenden Bildungsweg. Jedoch geh?ren die Institutionen Kindertagesst?tten und Grundschule traditionell verschiedenen Systemen an, die personell, curricular und strukturell voneinander getrennt sind und unterschiedlichen p?dagogischen Konzepten folgen. Das kann f¨¹r die betroffenen Kinder beim Wechsel von einer Institution in die andere auch zu Verunsicherung und ?ngsten f¨¹hren.

Genau hier setzte das L¨¹becker Modellprojekt "Gemeinsam ankommen" pr?ventiv an: Ziel war es, einen verl?sslichen Zusammenarbeitskontakt zwischen Lehrer:innen und Erzieher:innen im Stadtteil herzustellen, um allen Kindern einen guten Start in die Schule zu erm?glichen. Hiervon profitieren insbesondere benachteiligte Kinder, die in einem schwierigen sozialen Umfeld aufwachsen, da sie von den starken Kindern ihrer Kita-Gruppe profitieren k?nnen.

Kita-Schule

Kitas und Schulen sollten noch enger als bisher miteinander kooperieren und so die Bildungsleitlinien des Landes Schleswig-Holsteins noch effektiver umsetzen. Deshalb wurden in L¨¹beck mehrere Teilprojekte innerhalb eines von der Possehl-Stiftung und vom Land Schleswig-Holstein finanzierten Modellvorhabens gef?rdert. Die gef?rderten Projekte sollten sozialr?umlich orientierte Kooperationen zwischen Kitas und Grundschulen zur gemeinsamen Gestaltung des ¨¹bergangs etablieren.

Im Mittelpunkt standen dabei die Kinder, die bei der Bew?ltigung des ¨¹bergangs unterst¨¹tzt werden sollten. Aber auch die Eltern wurden mit einbezogen, z.B. durch Elternabende oder spezifische Bildungsangebote.

Kitas und Schulen legten bei der Planung ihres Vorhabens gemeinsam fest, ob sie in ihrem Projekt alle Bildungsbereiche oder einen themenspezifischen Schwerpunkt aus den folgenden setzen wollten:

  • Musisch-?sthetische Bildung und Medien
  • K?rper, Gesundheit und Bewegung
  • Sprache(n), Zeichen/Schrift und Kommunikation
  • Mathematik, Naturwissenschaft und Technik
  • Kultur, Gesellschaft und Politik
  • Ethik, Religion und Philosophie

 Zum Projekt wurden Informationsmaterialien erstellt sowie Veranstaltungen durchgef¨¹hrt:

Flyer gemeinsam ankommen

Am 04. November 2011 fand der 1. Fachtag "gemeinsam ankommen" statt. Die Dokumentation finden Sie hier .

Die Ergebnisdokumentation zum 2. Fachtag "Eltern ins Boot holen" vom 2. November 2012 k?nnen Sie hier herunterladen.

Die Ergebnisdokumentation zum 3. Fachtag "Wertsch?tzender Umgang mit verhaltensauff?lligen Kindern in Kindergarten und Schule" vom 15. November 2013 finden Sie hier.

Das k?nnte Sie auch interessieren

ÌÀÄ·ÊåÊå-ÔÚÏßÓ°ÊÓ